Mit RockCity global unterwegs!

RockCitys Programm Hamburg MusicXport ermöglicht Hamburger Musikschaffenden und Musiker_innen globale Präsenz. Konzerte, Kollaborationen, MeetUps und Networking sind die Säulen des Programms, das Musiker_innen, Bands und Teams auf internationalen Festivals präsentiert und vernetzt.

RockCitys Programm Hamburg MusicXport präsentiert Hamburger Bands, Musiker_innen und Musikschaffende im Ausland. Ziel sind der Aufbau von Vermarktungsstrukturen sowie Live- und Medienerfahrung auf internationalen Festivals. Das Programm Hamburg MusicXport nutzt Synergien von 13 internationalen Partnern, die zur RockCity Family gehören.

Sei dabei, beim

1. Music Cities Showcase auf dem SPOT Festival in Aarhus/Dänemark

RockCity gründet während des SPOT Festivals 2014 gemeinsam mit den beiden Popförderinstitutionen Promus (Aarhus/DK) und Brak (Bergen/NO) das Urban Music Network, seit 2017: Music Cities Showcase. Ziel des internationalen Städtenetzwerks sind Newcomer-Konzerte, Medienerfahrungen und Netzwerkaktivitäten. 2019 tritt die Hamburger Band Mayes mit Niklas Runge (Aarhus/DK) , iris (Bergen/NOR) und Inge van Calkar (Groningen/NL) im Rahmen des Music Cities Showcase beim SPOT Festival (Aarhus/DK) auf. Mehr: hier entlang

2. Excite Music Network- Neun Showcases in neun europäischen Ländern

Als einer von neun Partnern des europäischen Netzwerks Excite Music schafft RockCity seit 2015 Auftrittsmöglichkeiten, Medienkooperationen und Networking im europäischen Ausland. 2019 treten die Hamburger Bands Blurry Future, Ivy Flindt und HUMAN im Rahmen des Excite Music Networks auf europäischen Festivals auf. In Hamburg werden die Festivalpartner MS Dockville und die Millerntor Gallery im Gegenzug zwei internationale Bands ins Line-Up nehmen. Mehr unter: www.excitemusic.eu

3. ZEITGEIST – New German Talent Showcase – Länderkooperation

2017 baute RockCity seine internationalen Kooperationen mit dem The Great Escape Festival und Hamburg Marketing in Brighton aus. 2019 spielen Rhonda und weitere deutsche Bands (OTEO/NRW, Jordan Prince/Bayern, Andrra/Berlin) in Kooperation mit PopNRW, dem Verband für Popkultur Bayern und dem Musicboard Berlin beim ZEITGEIST – New German Talent Showcase.

Mit freundlicher Unterstützung der Behörde für Kultur und Medien Hamburg.

Gefördert durch die Initiative Musik gemeinnützige Projektgesellschaft mbH mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien auf Grund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

2017+2018: Mit Unterstützung durch das Programm Creative Europe der Europäischen Union