SPOTLIGHT

THORD1S

Epochale Vocals, Saxofon-Kuschel-Vibes, wummernde Bässe und ein Bart: Als One-Person-Band layert, loopt und mixt sich THORD1S live zu brandneuen Eighties, mit Liebe gemacht in 2021. Gender- und Genre-Bending in einem pulsierenden Dazwischen, dessen 5- bis 15-minütige Songstrukturen offen bleiben für Improvisation und Instant Composition. Ein queer-feministischer Rock’n’Roll-Ritt als theatrale Intervention in die hetero-cis-männlich-dominierte Musikszene - fluide zwischen Pop und Performance, großen Gesten und feinsten Nuancen, Schmachtfetzen und Minirave. Es gibt weder Mann noch Frau. Es gibt nur THORD1S. Und brand neu: "SORRY 1 DON'T" als Single und Video! Ja und von wem sonst, als von KRACH+GETÖSE-Sonderpreiseträger_innen EQ Booking sollte Thord1s durch die Welt geschickt werden. Was bleibt noch zu sagen? Vokuhila!
Fotocredit: Tobias Hoops

Zum Künstler
# - A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z - All

DJ Phono (Deichkind)

Jakob Sinn (Revolverheld)