Hilfsfonds Projekte

Mit dem Hilfsfonds unterstützen wir gemeinsam mit der Haspa Musik Stiftung Musiker_innen und Musikschaffende bei der Umsetzung ihrer Projekte aus dem Bereich der Popularmusik. Pro Projekt gibt es nach Bewilligung 1.000 Euro Zuschuss. Der Hilfsfonds der Haspa Musik Stiftung wird durch Spenden finanziert. Alle Informationen und das Antragsformular findet ihr hier.

Die Antragsfrist endete am 14.03.2021 um 23.59 Uhr.

Die Projektzuschüsse aus dem Hilfsfonds der Haspa Musik Stiftung unterstützen die Produktivität und den Mut der Hamburger Musiker_innen und Musikschaffenden, die in diesen schweren und existenzbedrohenden Zeiten um ihren Beruf bangen. RockCity ist mit der Vergabe der Gelder betraut und entscheidet in einem Auswahlgremium bestehend aus Vorstand und Geschäftsstelle über die Bezuschussung der Projekte. Durch die Starteinlage von 50.000 Euro der Haspa Musik Stiftung können in einer ersten Förderrunde 50 Projekte aus dem Bereich Popularmusik mit jeweils 1.000 Euro bezuschusst werden. Die Förderung erfolgt ohne Gegenleistung und ohne Nachweispflicht.

Der Bewerbungszeitraum für die erste Förderrunde  läuft vom 01. März 2021, 10h, bis einschließlich 14. März 2021, 23.59h.

Bei Fragen und Infobedarf meldet euch hier: projekte@rockcity.de.

Richtlinien (Stand 24.02.2021)

Ihr wollt mit eurer Spende weiter Projekte unterstützen und eine zweite Runde des Hilfsfonds der Haspa Musik Stiftung möglich machen? Dann einmal hier klicken oder scannen:

Antragsberechtigt sind Musiker_innen, DJs und Musikschaffende aus dem Bereich Popularmusik, die ihren Wohnsitz in Hamburg oder der Metropolregion Hamburg haben. Unter Popmusik versteht RockCity Hamburg e.V. alle Genres der populären Musik sowie genreübergreifende oder experimentelle Popmusik, die nicht klar den Sparten Klassik, Jazz oder Neue Musik zugeordnet werden kann.

  • – Die/der Antragsteller_in muss seinen/ihren Wohnort in Hamburg und/oder der Metropolregion Hamburg haben
    – Die Projekte müssen aus dem Bereich Popularmusik entspringen – Projekte aus dem Jazz/Klassik/Neue Musik können leider nicht berücksichtigt werden
    – Die Projekte dürfen bereits begonnen haben (frühestens 01.01.2020) ODER können noch in Planung sein
    – Die Bezuschussung kann pro Projekt nur einmal beantragt werden

Projekte können z.B. sein:

  • – Audio- und audiovisuelle Aufnahmen
    – Herstellung von Ton- und Bildtonträgern
    – Digitalisierung
    – Promotion- und Marketingmaßnahmen
    – Videoproduktionen (z.B. für Streaming-Formate)

Kosten können z.B. sein:

  • – Personalkosten
    – Materialkosten
    – Herstellungskosten
    – Produktionskosten

Die Antragsstellung erfolgt ausschließlich über das Online-Formular.

Nachweise Antragsteller_in:

– Firma/Bandname
– Name Antragsteller_in
– Adresse
– Kontaktdaten
– Links (Socials/Website/Presskit)
– Bankverbindung

Nachweise Projekt:

  • – Projektname
    – Projektstatus (bereits begonnen (Startdatum)/in Planung)
    – Projektbeschreibung
    – Vorstellung beteiligte Personen/Firmen
    – geplante Gesamtausgaben
    – tabellarische Auflistung der Ausgaben und Einnahmen (Finanzplan) (Vorlage siehe Download)

Der Bewerbungszeitraum für die erste Förderrunde läuft vom 01. März 2021, 10h, bis einschließlich 14. März 2021, 23.59h.

Nach Bewilligung erfolgt die Ausschüttung laufend voraussichtlich ab Mitte April 2021. Ein Anspruch der Antragsteller_in auf Gewährung der Zuwendung besteht nicht.

Die Höhe der Ausschüttung beträgt einmalig 1.000 Euro pro Projekt. Die Förderung erfolgt ohne Gegenleistung und Nachweispflicht. Für die Versteuerung der Förderung ist der/die Antragsteller_in selbst verantwortlich.