VUT

VUT – Verband Unabhängiger Musikunternehmen e.V.

Der Verband unabhängiger Musikunternehmen e.V. wurde im Mai 1993, damals noch unter dem Namen „Verband unabhängiger Tonträgerunternehmen“ auf Initiative von RockCity Hamburg e.V. mit 11 Labelbetreibern gegründet, um den existenzbedrohenden Veränderungen des Tonträgermarktes und den verschärften Wettbewerbsbedingungen entgegenzuwirken.

Gründungsmitglieder waren u.a. Buback, What’s so funny about, Weird System, Elbtonal, Schneeball, Subway, L’age d’or. 1999 wurde der Name des Verbandes auf „Verband unabhängiger Tonträgerunternehmen, Musikverlage und Musikproduzenten e.V. (VUT)“ erweitert, bevor er im Jahre 2008 auf den heute gültigen Namen „Verband unabhängiger Musikunternehmen e.V.“ umbenannt wurde.

Bereits im ersten Jahr wurden die Ziele festgelegt, die VUT maßgeblich verfolgt, sowie die ersten Projekte, die VUT bis heute regelmäßig anbietet, durchgeführt: dazu gehörten in den Anfängen ein Popkomm-Stand, eine Beteiligung an den BID, den Berlin Independent Days, die einigen noch in Erinnerung sein dürften, sowie erste Gespräche mit GEMA und IFPI, um die Wettbewerbsbedingungen der Indies zu verbessern. Seitdem ist VUT kontinuierlich gewachsen und bietet insbesondere den Existenzgründern im Musikbereich Informationen und Hilfe bei der Gründung Ihres Unternehmens an.

Seit 1996 bietet VUT allen Mitgliedern die Möglichkeit, über den sogenannten Einzelvertrag mit der GEMA eine Reduzierung der mechanischen Lizenzen zu erhalten. Dieser Vertrag wird heute von über 800 Mitgliedern genutzt. Mit zunehmender Größe und viel persönlichem Einsatz des ehrenamtlich agierenden Vorstandes, sowie der Geschäftsführer hat der VUT der reichhaltigen, sich schnell verändernden Independent – Wirtschaft eine Stimme gegeben, die in Medien, Politik und Wirtschaft gehört und respektiert wird.

Derzeit wächst der VUT um etwa 180 Mitglieder im Jahr. Mit in Kraft treten des sogenannten VUT-GEMA-Normalvertrags in 2005 wurden die VUT-Mitglieder von GEMA den IFPI-Mitgliedern gleich gestellt.

Die meisten der VUT-Unternehmen sind klein, aber zusammen sind wir so groß wie ein Major.. MINDESTENS! VUT ist die gemeinsame Stimme von knapp 1.200 deutschen unabhängigen Musikunternehmen mit rund 3.800 Mitarbeitern und daher erster Ansprechpartner für Politik und Medien, wenn es um die Situation der aktuellen Musikszene Deutschlands geht. VUT steht für kreative Vielfalt und kämpft für die wirtschaftlichen, rechtlichen und gesellschaftlichen Grundlagen, die diese schützen und stärken.

Satzungsgemäßes Ziel des eingetragenen Vereins mit Sitz in Berlin ist „der Schutz und die Förderung der kleinen und mittelständischen Unternehmen der gesamten Musikbranche, insbesondere der Tonträgerunternehmen, Musikverlage und Musikproduzenten“.

VUT sieht Musiker/Urheber, Musikunternehmen und Konsumenten als Partner auf der Suche nach neuen Ausdrucks-, Verwertungs- und Konsumformen von Musik – in dieser Auffassung vom Markt sehen wir die Zukunft der Musikwirtschaft. VUT erschließt und erarbeitet gemeinsam mit seinen Mitgliedern neue Wertschöpfungsmodelle und schafft den Rahmen zur Umsetzung dieser Modelle.

Seit 2005 gibt es als regionale Landesgruppe des VUT auch den sog. VUT Nord mit Sitz in Hamburg.

www.vut-online.de