Hamburg MusicXport

Hamburger Bands mit RockCity unterwegs auf europäischen Festivals!

RockCity bündelt seine internationalen Förderaktivitäten unter dem Titel Hamburg MusicXport mit dem Ziel, Hamburger Musiker*innen gemeinsam mit internationalen Bands auf internationalen Festivals zu präsentieren. Der Aufbau von Selbstvermarktungsstrukturen sowie Live- und Medienerfahrung stehen hierbei im Fokus des Projekts, das Synergien von 13 internationalen Partnern nutzt: Konzerte, Meetings, Interviews und Netzwerktreffen sind die Säulen des Programms.

Projektbausteine

1. Music Cities Showcase/SPOT Festival
2. Excite Music
3. ZEITGEIST – New German Talent Showcase
4. Hamburg meets Brighton meets Berlin

1. Music Cities Showcase

Gemeinsam mit den beiden Popförderinstitutionen Promus (Aarhus/DK) und Upsweden (Malmö/SE) gründete RockCity während des SPOT Festivals 2014 das Urban Music Network, seit 2017: Music Cities Showcase. Ziel dieses internationalen Städtenetzwerks ist es, Nachwuchsmusiker*innen den Zugang zu ausländischen Bühnen, das Sammeln von Medienerfahrungen im Ausland sowie den Ausbau von Netzwerkaktivitäten zu ermöglichen.
2017 wird das Hamburger Electro-Produzentenduo SHI mit den skandinavischen Künstler*innen Drew (Aarhus/DK) und Great News (Bergen/NOR) im Rahmen des Music Cities Showcase beim SPOT Festival (Aarhus/DK) auftreten.

FILM SPOT 2016: hier entlang

2. Excite Music

Als einer von neun Partnern des internationalen Netzwerks Excite Music schafft RockCity neben einer spannenden Vernetzung mit der internationalen Musikszene, Auftrittsmöglichkeiten auf Festivalbühnen und Medienkooperationen für Hamburgs Musikschaffende im europäischen Ausland. Zusammen mit RockCity sind folgende Institutionen und Städte im Excite Netzwerk vertreten: ORA (Roskilde/DK), poppunt (Brüssel/BE), Popfabryk (Leeuwarden/NL), Go North (Inverness/Scotland/UK), Kulturungdom (Göteborg/SE), music:LX (Luxemburg/LUX), Sørv (Kristiansand/NO), TAMK (Tampere/FIN).

Jede Institution bietet in Kooperation mit einem örtlichen Festivalpartner mindestens zwei ausländischen Bands aus dem Excite Netzwerk einen Festivalslot. Der Hamburger Festivalpartner ist das MS Dockville. Die letztendliche Bandauswahl erfolgt durch die jeweiligen Festivalbooker. Neben der Live-Erfahrung wird jeder Band während der Festivals vor Ort ein unterstützendes Schmankerl wie Live-Recording-Session, Interview oder ein weiterer Gig geboten.

2017 werden die Hamburger Bands SHI, Heartbeast und Consolers im Rahmen des Excite Music Networks auf europäischen Festivals spielen. In Hamburg wird der Festivalpartner MS Dockville im Gegenzug zwei internationale Bands ins Line-Up nehmen.

3. ZEITGEIST – New German Talent Showcase

Während die Kooperationen Music Cities Showcase/SPOT Festival und Excite Music bereits seit einigen Jahren existieren, baut RockCity 2017 seine internationalen Kooperationen mit dem The Great Escape Festival, Hamburg Marketing und der IHM in Brighton aus: Die Hamburger Band FUCK ART, LET’S DANCE! wird dort mit weiteren Deutschen Bands (Giant Rooks/NRW, Gurr/Berlin, Kytes/Bayern) und in Kooperation mit PopNRW und dem Verband für Popkultur Bayern beim ZEITGEIST – New German Talent Showcase auftreten. Weiterhin soll der Band-Exchange im deutschsprachigen Raum avisiert werden.

4. Hamburg meets Brighton meets Berlin

Im Mai 2017 werden RockCity und die IHM – Interessengemeinschaft Hamburger Musikwirtschaft e.V. ein gemeinsames künstlerisches Format in Brighton präsentieren. So finden neben dem im Rahmen des The Great Escape Festival von RockCity, PopNRW sowie dem Verband für Popkultur Bayern initiierten ZEITGEIST Showcase am 18. Mai mit u.a. der Hamburger Band FUCK ART, LET’S DANCE! zwei weitere Veranstaltungen statt. Am Abend des 18.5. wird das Hamburger Kollektiv A Wall is a Screen Kurzfilme im öffentlichen Raum zeigen – unterstützt vom Berliner Drum-Performer JBXDR.

Am darauf folgenden Tag laden RockCity und die IHM in die Brightoner Venue  Presuming Ed um in Kooperation mit dem Partner Popup Brighton Musiker*innen, Performer*innen und visuelle Künstler*innen aus Hamburg, Berlin und Brighton zu präsentieren. Mit Auftritten und Kollaborationen von u.a., u.a. Tellavision (HH), Derya Yildirim (B), Foreign Skin (Brighton), Manuel Muerte (HH) uvm.

Die Aktivitäten in Brighton werden durch das Übermut Project (#ubermut) ermöglicht, einer Initiative von visitBerlin und Hamburg Marketing GmbH, gefördert durch das Auswärtige Amt. Ziel ist es, Kreative aus beiden Städten auf Welttournee zu schicken, um die deutsche Kultur- und Kreativszene zu präsentieren sowie den internationalen Dialog und die Zusammenarbeit unter den Akteuren zu fördern.


2017: Gefördert durch die Initiative Musik gemeinnützige Projektgesellschaft mbH mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien auf Grund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Mit freundlicher Unterstützung der Behörde für Kultur und Medien Hamburg.


BKM_4c